Kunst in Leipzig kaufen

Häufig gestellte Fragen

Der Fokus bei Regionart liegt auf den Kauf von Kunst direkt in den Ateliers deiner Stadt.
So kommst du ohne Umwege zu deinem Original und unterstützt gleichzeitig die Kunstszene deiner Stadt.

Welche Kunst sehe ich bei Regionart?

Um die Qualität der gezeigten Kunstwerke gewährleisten zu können, werden nur Arbeiten Bildender Künstler*innen gezeigt, die an einer Kunsthochschule studiert haben, mit einem Kunststipendium von einer Stiftung, Hochschule oder Stadt gefördert wurden oder einen bekannten Kunstpreis erhalten haben.

Wie erwerbe ich eine Arbeit?

Regionart sieht sich als Kontaktstelle zwischen Künstler*in und Kaufinteressent.
Du nimmst über Regionart unverbindlich Kontakt mit einer Künstler*in auf.
Alles was danach geschieht, liegt in den Händen von dir und der Künstler*in.



Für Künstler*innen

Kunstinteressierten Menschen aus deiner Stadt werden Arbeiten von Künstler*innen zum Kauf vorgeschlagen – Sie nehmen Kontakt mit dir auf – Sie holen die Arbeit direkt in deinem Atelier ab.
Ziel des Projekts ist es, Absolvent*innen von Kunsthochschulen und Kunststipendiat*innen eine Verkaufsplattform vor Ort zu geben.

Wieviel kostet ein Eintrag?

Das Einstellen der ersten Arbeit ist dauerhaft kostenfrei.

Fällt bei Verkauf eine Provision an?

Aktuell ist eine Provision von 10 % freiwillig.

Wie viele Arbeiten darf ich eintragen?

Jede Künstler*in stellt sich mit einer Arbeit vor.
Ein zweiter Eintrag ist auf Wunsch möglich.

Wieviel darf die Arbeit kosten?

Um die Wahrscheinlichkeit der Kontaktaufnahme zu erhöhen, stelle lieber eine Arbeit ein, die weniger als 220,- € kostet. Manchmal sind es kleine Zeichnungen, Skizzen und limitierte Grafiken, die gut präsentiert, Interesse auf sich ziehen.

Wie soll die Arbeit fotografiert werden?

Die Arbeit sollte auf der ersten Abbildung beispielsweise gerahmt fotografiert werden. So erhalten Besucher*innen einen Eindruck, wie sie an den eigenen vier Wänden ausschaut. Weiterhin sind Aufnahmen von Details oder vom Entstehungsprozess geeignet, um Besucher*innen ein Gefühl dafür zu geben, wie die Arbeit beschaffen ist.

Welche Vorgaben gibt es für die Bilddateien?

Die Bilder müssen im JPG-Format vorliegen.
Die Bilder müssen mindestens 1024 Pixel in Breite oder Länge betragen.